Samstag, 23. April 2016

Demelza's Cloak - 18th century cloak

"Fetch your cloak!" 
"Sir? Never 'ad no cloak"

Oder ein Tribut an meine Lieblingsserie!
~~~
Or a tribute to my favorite show!



I've noticed, that I have many foreign readers. I'll try to post my articles in english too. My english is not the best, so please excuse any mistakes :)


Als ich den Umhang in Poldark sah, war ich sofort verliebt (genauso wie in Ross ^^)
Der Umhang spielt in der Serie, sowie im Buch eine eine kleine aber wichtige Rolle. In der Serie und im Buch wird er als "Scarlet Cloak" bezeichnet und ursprünglich war vermutlich so ein Umhang gemeint:
~~~
When I saw the cloak in Poldark, I was immediately in love (just like in Ross ^^)
The cloak plays a small but important role in the series, as well as in the books. In the series and in the books it's called a "Scarlet cloak" and I think this kind of cloak was originally meant:

 Woman's hooded cloak - MFA Boston

Als Inspiration für den Umhang in Poldark diente dieser hier:
~~~
Inspiration for the cloak in Poldark was this one:

Woman's Cape with Hood - LACMA

Andere Beispiele für diese Art von Umhang sind z.B.:
~~~
Other examples for this kind of style:

Hooded Cape - KCI
Woman's Hooded Cape - LACMA


Ich wollte meinen Umhang so ähnlich wie möglich wie der aus der Serie haben:
~~~
I wanted my cloak similar as possible like in the series:



(Das Accessoire in Blau fehlt leider bei meiner Version :P)
~~~
(The accessoire in blue is sadly missing in my version :P)

Als Stoff für außen habe ich mich für Baumwollvoile (7 Meter)  mit eingewebten Pünktchen entschieden. Dieser war natürlich nicht in der passenden Farbe zu bekommen. Daher habe ich diesen selbst eingefärbt. Ganz geklappt hat der gewünschte Farbton nicht, aber nach zweimal färben mit zwei Farbmischungen habe ich es dann so gelassen. Als Futter verwendete ich rote Baumwolle. 

Als Schnittvorlage verwendete ich den "Cloak 1750-1810"-Schnitt aus dem Buch "Costume Close Up", nur habe ich die Ecken, wie beim  Umhang aus der Serie abgerundet. Die Kapuze habe ich wie beim Originalmantel aus dem Buch verarbeitet (mit Hilfe dieser Anleitung). 

Der Mantel ließ sich einfach nähen, bei der Kapuze musste ich etwas tüfteln, war aber letztendlich auch kein Problem.
~~~
For the outside of the cloak i used cotton voile with woven dots (7 meter). I couldn't get the fabric in the right colour, so I dyed it by myself. It doesn't worked as expected. I had to dye it twice with two different colour-mixings. For the lining I used simple red cotton.

As pattern I used the "Cloak 1750-1810"-pattern from the book "Costume Close Up", I only rounded the corners, like the cloak in the series. The hood I sewed like the original cloak in the book (with help of this tutorial).

The cloak was easy to sew, I had a few troubles with the hood, but in the end it was no problem either.
Dann habe ich eine laaaange Pause gemacht (Monate ^^)
~~~
Then I took a looooong break (months ^^)
.
.
.

Aus dem restlichen Voile (ca. 2 Meter) habe ich dann gleich große Streifen (25 cm breit) geschnitten, zusammengenäht und auf beiden Seiten gesäumt. Dann hatte ich einen ca. 14 Meter langen Streifen.

Zu Beginn hatte ich die glorreiche Idee, den Steifen von Hand zu rüschen ... ich bekam aber nach der zweiten Reihe (einige Stunden Arbeit) Schmerzen im Handgelenk und bin an die Maschine zurückgekehrt um die restlichen Reihfäden zu nähen. 
~~~
From the remaining voile (~ 2 meter) I then cut equal strips (25 cm wide), sewed it together and hemed it on both sides. Then I had a 14 meter long strip.

At the beginning I wanted to ruffle the strips by hand ... but after many hours of work my wrists started to hurt, so i decided to do the threads for gathering with my sewing machine.


Und dann ging es an die Rüschen: Reihfäden ziehen und feststecken. (Ich glaube, mit Pausen etc. hat es ca. 2 1/2 Tage gedauert). Mit starrem Genick, ging es dann ans festnähen. Den Oberfaden habe ich in Beige, den Unterfaden in Rot eingefädelt. Zwei (Fernseh-)Abende habe ich noch damit verbracht, die Reihfäden zu ziehen. (Memo an mich selbst: Nicht mehr direkt über die Reihfäden nähen ... sollte man eigentlich wissen -.-).
~~~
And then I started to make the ruffles. Gather the fabric and pin it down. (I think, with breaks it took me ~ 2 1/2 days). With a sore neck, I started to sew the ruffles down. Two evenings I spent with pulling out the gathering threads. (I should have known, not to sew over the gathering threads -.- stupid).

Innen noch ein Band über die Naht zwischen Kapuze und Umhang genäht und Haken und Auge aufgenäht, dann war das gute Stück fertig.
~~~
I sewed a tape over the seam between hood and cape and sewed a hook and eye on, then it was finished.


Man kann den Umhang auch mit der roten Seite außen tragen, wie es Demelza in der Serie auch macht.
~~~
You can wear the cloak with the inside out too, like Demelza does it in the series too.

  

Die Rüschen sind gleich breit, der Kamerawinkel ist daran schuld.
~~~
The ruffles are the same size, it's the fault of the weird camera angle.


The End :)


Love, AvA

Kommentare:

  1. Huhu, ich bin wieder da. :)
    Der Umhang ist ja traumhaft! Die Arbeit mit dem Handgerüsche kenne ich auch zu gut (Spoiler: bald auf meinem Blog zu sehen).
    Die Serie kenne ich gar nicht und dabei sehe ich so gern historische BBC-Serien! Da muss ich mich wohl mal genauer erkundigen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ❤ ich liebe die Rüschen total, aber die Arbeit -.- Also wenn du historische BBC Serien magst, wirst du Poldark lieben ^^ ich mochte die alte Poldark Serie schon und als Aidan Fangirl wurden somit meine Träume war 😁

      Löschen
  2. Der Umhang ist der Hammer! Was für eine geniale Bortenidee! Der fällt bestimmt wunderbar...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Sehr zeitaufwändig, aber schaut super aus!

      Löschen